sitemap
Startnext Hexenberg Theater Kanzlei Hoenig
der Möhrenkiller
zur Startseite
Mitfahrgelegenheit, blablacar

berlinkriminell.de
krimirezension ab 2003-2013

 

Wolfgang Kaes
"Das Feuermal"
Rowohlt TB 05.2008
ISBN-10: 3499246155
8,95€

Der nackte Lorca

von Barbara Keller


Ein altes Geheimnis, eine schwere Hypothek, deren ungesühnte Folgen, eine bedenkliche Vita, ein finaler Karriereknick: das sind die Ingredienzien eines fesselnden Bonner Mordplanspiels, in dem Privatdetektiv Max Maifeld ungewollt eine tragende Rolle spielt. 'ES' beginnt harmlos mit einem lukrativen Auftrag, der Suche nach einem gestohlenen Gemälde und mündet in eine blutige Schnitzeljagd, deren Spielmeister sich als ein gefährlicher Psychopath entpuppt…
Endlich. Josef Morian, Kommissar der Bonner Kripo, nimmt Urlaub. Ausgestattet mit einigem unvollständigen Gepäck gönnt sich der überarbeitete Mann eine Auszeit an der Sonne südlicher Strände. Morian überlässt seine talentierte, nun überforderte, attraktive Vize Antonia Dix dem schnöden kriminellen Bonner Alltag.

Wie auf Bestellung tritt nach Abheben Morians Flieger spontan der Ernstfall ein: Leiche in Bonn-Auerberg. Das Opfer, ein Treffer in die Stirn, ist der abgehalfterte, dem Alkohol verfallene Klaus Pelzer. Pelzer scheint sich, in der Hoffnung, sein Leben doch noch einer lichten Aussicht zuzuführen, auf einen dubiosen Auftraggeber eingelassen zu haben.

Wenig später hat der ominöse Mandant auch für Max Maifeld, dessen Detektivbüro sich seit acht Jahren auf gestohlene Gemälde kapriziert hat, etwas zu tun. Doch hinter der gut bezahlten Mission, 'finde den unbekannten Dali und alle seine Vorbesitzer', tritt alsbald ein bedenkliches Planspiel hervor, in dem Max Maifeld eine bedenkliche Rolle spielt.

'Back to the roots' findet Max Maifeld jedoch nicht nur ein Trümmerfeld seiner frühen Vita und den durchgeknallten Harald, der ihn zu seinem Komplizen machen will, sondern auch die schöne Berliner Anne…

Fazit: Arbeitslosigkeit macht erfinderisch und rachsüchtig. Nicht jeder entdeckt in seinem Niedergang die große Chance seines Lebens. Mit Kaes neuem Krimi erleben wir einen intelligenten Rachefeldzug nebst tragischen Komponenten, dessen Hintergründe fesseln und ergreifen.
"Wolfgang Kaes, geboren 1958 in Mayen (Eifel), Studium der Politikwissenschaft, Kulturanthropologie und Pädagogik in Bonn. Anschließend freiberuflich tätig als Polizei- und Gerichtsreporter für den Kölner Stadt-Anzeiger, Reportagen für den STERN, das Deutsche Allgemeine Sonntagsblatt und andere. Lokalchef in Bonn für die Rhein-Zeitung, Textchef der Mainzer Rhein-Zeitung, anschließend Wechsel zum Bonner General-Anzeiger, Leiter der Redaktion Panorama/Medien/Justiz."
(... sagt ROWOHLT TB)

lesen Sie auch die Rezensionen zu:
"Die Kette" + "Herbstjagd" von W. Kaes


der Möhrenkiller
Eigenwerbung!Barbara Keller, Sieht so eine Mörderin aus?
Kanzlei Hoenig