sitemap
Startnext Hexenberg Theater Kanzlei Hoenig
der Möhrenkiller
zur Startseite
Mitfahrgelegenheit, blablacar

berlinkriminell.de
krimirezension ab 2003-2013

 

Roger Strub
"Tödliche Punkte"
Pendragon Verlag 08.2011
ISBN-13: 978-3865322722
9,95 €

Roger Strub, Tödliche Punkte

von Barbara Keller


'Nie wieder LKA!' hatte sich Lena Bellmann geschworen und ihrem Job als leitende Ermittlerin Valet gesagt. Ihren fünften Fall erledigt sie deshalb als Privatschnüfflerin. Es geht um Personenschutz. Vor allem aber um eine Mordserie, die sie mehr in Kontakt mit ihrer ehemaligen Arbeitsstelle bringt, als sie verträgt...

Beruflich kann sich Lena Bellmann wirklich nicht beklagen. Ihre kleine Privatdetektei mit Schwerpunkt 'Delikte an Frauen' läuft gut an. Beraterverträge, Einzelverträge, alles nach Wunsch und Plan. Mit ins Boot geholt hat sie sich eine ehemalige Prostitutierte, der sie einst aus der Bredouille half und die sich nun in Sachen Sekretariat bewähren soll.

In Peru, so viel darf bereits verraten werden, hat sich ein eigenwilliger Tourist mit einer guten Portion Gift versorgt. Die rituell hergestellte Substanz, deren Rezept nur Eingeweihten bekannt ist, soll nach seinem Plan in Deutschland zu mörderischem Einsatz kommen.

Das erste Opfer ist ein noch minderjähriger junger Mann, der über Facebook zu einer heißen Verabredung kommt und sich zu einem Date in einem dunklen Winkel einlässt. Zu seinem Schaden.

Es dauert, ehe die Mordkommission begreift, es mit einer Serientat zu tun zu haben. Ohne Lena Bellmann ist sie eben nur bedingt einsatzbereit. Lena Bellmann selbst freut sich, dem Freund des ersten Mordopfers als Personenschutz zur Seite zu stehen und ist bald selbst überfordert. Bei ihrer Ehre gepackt, beginnt Bellmann dort den Hebel anzusetzen, wo Hase im Pfeffer liegt: in der Schule der Opfer...

Fazit: Spannend, amüsant, sympathisch.


"Roger Strub wurde 1957 in Bern geboren. Er war Lehrer, Sänger, Songschreiber, Produzent und Veranstalter von Festivals. Später produzierte er multimediale Projekte, war Referent für Mediendidaktik sowie Berater und Coach für vernetzte Bildungs- und Kommunikationsprozesse. Roger Strub lebt heute mit seiner Familie in Utzenstorf. Von Roger Strub sind bisher die Lena-Bellmann-Krimis »Kalter Abschied«, »Hand angelegt«, »Waches Auge« und »Gierige Tage« erschienen." (... sagt der Pendragon Verlag)


der Möhrenkiller
Eigenwerbung!Barbara Keller, Sieht so eine Mörderin aus?
Kanzlei Hoenig