sitemap
Startnext Hexenberg Theater Kanzlei Hoenig
der Möhrenkiller
zur Startseite
Mitfahrgelegenheit, blablacar

berlinkriminell.de
krimirezension ab 2003-2013

 

John Harvey
"Das Fleisch ist schwach"
dtv Verlag 04.2011
ISBN-13: 978-3423212793
8,95 €

John Harvey, "Das Fleisch ist schwach"

von Barbara Keller


Nicky Snape ist der Held seines noch jugendlichen Lebens. 15 Jahre alt. Hineingeboren in ein armes, aussichtsloses Milieu und Leben, unternimmt er erste Versuche, jemand zu sein, zu strahlen. Sein 'born to be wild' bedeutet für andere jedoch 'death and gone'. Wie nah Ohnmacht und Destruktion beieinander liegen, erfährt Ermittler Charlie Resnick, der gleich mehrere gewaltsame Todesfälle zu klären hat und dem nach langer Abstinenz Amor erneut eine Chance zuweht...
mehr Krimis von John Harvey...
Jugendgewalt ist nicht nur ein Thema in Deutschland und Berlin. In den regeloffenen Abend- und Nachtstunden der Metropole fräst sich manche Jugendgang, manch frustrierter, jugendlicher Einzelgänger mit Gewaltexzessen und Verlusten durch die Gegend. Einzelne Kreuzberger Sinnsucher gerieten dabei unlängst auch in die Fänge von Al Qaida, CIA & Co.

Der junge Brite Nicky Snape, in "Das Fleisch ist schwach", ist einfacher gestrickt. In seiner Familie geht es zwar rüde, aber immerhin basis-sozial zu. Die Schule vermag Nicky jedoch keine Antworten auf die von ihm nicht gestellten Fragen zu geben. Sein Unwohlsein liegt gleich unter der noch unreinen Haut seines unfertigen Körpers.

Als Nicky Snape eines Abends allein eine kleine Räuberei in der Nachbarschaft seines Kiezes unternimmt, geht etwas verdammt schief. Die Folgen dieser Folgen verändern die Geschicke des jungen Mannes radikal. Sie rufen ein weiteres Mal Charlie Resnick auf den Plan, der in marodierenden Jugendlichen nicht nur Abschaum sondern auch verletzliche Menschen zu sehen vermag...

Fazit: "Kaltblütig" auf Britisch. Bequemlichkeit und Ohnmacht einer Gesellschaft, die sich in der Massenarmut eingerichtet hat. John Harvey greift mit beiden Händen in die Realität und spiegelt sie in seinem Krimi spannend und mit Empathie wider.


"John Harvey, 1938 in London geboren, hat rund 100 Bücher (Krimis, Western, Jugendromane, Lyrik, u. a.) unter diversen Pseudonymen veröffentlicht und überdies als Drehbuchautor für Hörfunk und Fernsehen gearbeitet. Darüber hinaus ist er Verleger, vorwiegend von Lyrik, und begeisterter Jazzer. 2007 wurde John Harvey von der britischen Crime Writers' Association mit dem »Diamond Dagger« für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Mit seiner Krimi-Serie um Detective Inspector Charlie Resnick wurde John Harvey zu einem der »Masters of British crime fiction«. Bei dtv ist auch seine Elder-Serie erschienen." (... sagt der dtv Verlag)


der Möhrenkiller
Eigenwerbung!Barbara Keller, Sieht so eine Mörderin aus?
Kanzlei Hoenig