sitemap
Startnext Hexenberg Theater Kanzlei Hoenig
der Möhrenkiller
zur Startseite
Mitfahrgelegenheit, blablacar

berlinkriminell.de
krimirezension ab 2003-2013

 

Lars Bill Lundholm
"Der weiße Drache"
Heyne Juli 2005
ISBN: 3-453-43114-6
8,95 €

Anleger 22

von Barbara Keller


Kriminalkommissar Axel Hake hat einen Mord aufzuklären. Im Kanal des Stockholmer Viertels Södermalm wabert eine Leiche im Wasser, angekettet an einen Anker am Grund des Bodens. Die Identität des Opfers ist unbekannt. Und jede Spur zu ihr verwischt.

Diesem sympathischen Macho und fanatischen Kripokommissar, folgen wir gern durch das verregnete Stockholm und durch alle Grauschattierungen, in denen die schwedische Metropole herbstlich versinkt. Denn der gut gebaute Axel Hake mit der Krücke kann schließlich nichts dafür, dass ihm ein Krimineller das Knie zerschoss. Und nun ist er ja auch der tot, der Mann am verhängnisvollen Drücker.

Noch weniger kann Pferdeliebhaber Axel Hake, der ja nur seinen Dienst tut und seine Pflicht erfüllt, für seine widrigen Lebensumstände. Für die Lebenskrise seiner Partnerin Hanna Sergel, die hinter seinem Rücken ein verborgenes Leben führt. Oder für die Eskapaden seiner extravaganten Schwester Julia, Tierärztin, die sich erstmalig von einem Mann, einem russischen Adonis tyrannisieren lässt und sich verhängnisvoller Weise auf Aktionen einer veganen Kommune eingelassen hat.

Alles in allem ist Axel Hake mit dem Faible für die Außenseiter Stockholms ein Sieger im Looser-Gewande, ein Mann mit Ausstrahlung und vor allem ein Freund.

Natürlich wird dieses Verbrechen, das widerspräche der Charakterstruktur des Krimihelden, nicht ungesühnt bleiben: der Tod des zunächst Namenlosen, der stehend unter dem Anlegesteg im Kanal schwimmt und von einer zu Tode erschrockenen Reisebuchautorin entdeckt wird.

Der Verdächtigenkreis ist illuster. Da sind zum einen zwei Exlegionäre, die mit einiger Wut im Bauch gegen den jetzigen Gebrauchtwarenhändler, gerade nach Stockholm zurückkehrten.

Da ist auch die lustige Witwe Ulla Stenman, die mit der Auszahlung einer Versicherungssumme von zwei Millionen Gulden rechnen darf. Ernsthaft verdächtig sind aber auch der Kredithai und Exfreund Ullas Danne Durant oder der coole Bruder des Toten.

Gegen die Schikane seines Kripo-Chefs mit dem sinnigen Namen Rilke, gegen Suspension und die Illoyalität seiner Kollegen, gegen das anhaltend trübselige Wetter, die Liebeskrise und Verhaftungen in seinem engsten Nachbarkreis gelingt Axel Hake die Aufklärung dieses Falles: nicht ohne entscheidende Verluste. - Ein Mann kam durch.

'berlinkriminell': Ein gelungener Auftakt zu einer Krimiserie in spe.


"Lars Bill Lundholm machte sich als Drehbuchautor preisgekrönter schwedischer Film- und Fernsehproduktionen einen Namen, bevor er seine Erfolgsserie über Kommissar Axel Hake begann. Lars Bill Lundholm lebt in Stockholm." (... sagt der Heyne Verlag)



der MöhrenkillerLars B. Lundholm, Der weiße Drache
Eigenwerbung!Barbara Keller, Sieht so eine Mörderin aus?
Kanzlei Hoenig