sitemap
Startnext Hexenberg Theater Kanzlei Hoenig
der Möhrenkiller
zur Startseite
Mitfahrgelegenheit, blablacar

berlinkriminell.de
krimirezension ab 2003-2013

 

Amy Gutman
"Es ist nicht vorbei"
Aufbau TB Februar 2005
ISBN 3-7466-2090-2
8,50 €

Unvergessen!

von Barbara Keller


Was sich keine Frau wünscht: aus Versehen einem Dr. Jackyl das Herz zu schenken, der nachts als Mr. Hide in blutiger Mission unterwegs ist. Genau das aber passiert der schönen Laura Seton in Nashville, Tennessee. Eine blonde, schlanke, intelligente Frau Anfang Zwanzig, die Geliebte Steven Gales, der mindestens hundert Frauen tötete und schließlich selbst zum Tode verurteilt mit der Spritze hingerichtet wird. Elf Jahre später treibt offenbar ein Widergänger sein zunächst nur verbales Unwesen. "Glückwunsch zum Jahrestag, Rosamund. Ich habe dich nicht vergessen.", heißt es in einer Nachricht an Laura. – Die auf das Hinrichtungsjubiläum Steven Gales am 5. April anspielt.

Als die einsame Hand - Jahre nach den grausamen Ereignissen - aus dem glucksenden Moor fröhlich winkend wieder auftaucht, geht es Laura Seton (35) gut. Sie heißt jetzt Callie Thayer, hat eine neunjährige Tochter und seit neun Monaten einen Freund. Laura ist glücklich. Kurz vor Ostern erreicht sie die Offerte: "Glückwunsch zum Jahrestag, Rosamund. Ich habe dich nicht vergessen."

Aber auch die toughe Anwältin Melanie White sowie Autorin Diane Massey in New Yorck und auf dem einsamen Blue Peek Island erhalten eine solche Nachricht. White war seinerzeit die erfolglose Anwältin Gales. Ex-Reporterin Massey debüttierte mit "Der verschwundene Mann" über den spektakulären Fall Steven Gale als Autorin und landete einen Bestseller.

Während Massey, beschäftigt mit ihrer enervierenden Schreibblockade, die Angelegenheit jedoch völlig verdrängt und auch White arglos bleibt, quält sich Callie Thayer, bei der weitere bedrohliche Zeichen und Winke mit dem Zaunpfahl eingehen, allein mit ihrem Wissen herum. Als der bedrohliche Unbekannte schließlich ernst macht, Diane Massey ermordet und Cally Thayer deren teure Cartier-Uhr in einem ihrer Osternester entdeckt, wird sie sich endlich der Gefahr bewusst und: unternimmt noch immer nichts.

Typischer amerikanischer Thriller, in dem die Frauen - hypnotisiert wie die Kaninchen - dem Verhängnis zwanghaft lächelnd, frisch frisiert entgegenstöckeln, während der böse Unberechenbare sich mit dem Beutemachen viel Zeit lässt. Dass die Frauen die Probleme, wie die Katze ihren Dreck verscharrt, ängstlich verdrängen, ermöglicht ein Spiel mit vielen Unbekannten. Sehr schaurig! – Im Original heißt der Krimi übrigens weniger marktschreierisch: Der Jahrestag. Oder: das Jubiläum.

"Amy Gutman war Reporterin und arbeitete eine Zeitlang als Anwältin in New York, bevor sie Autorin wurde. Sie lebt in New York und Massachusetts." (sagt Aufbau TB)



der MöhrenkillerA. Gutman: Es ist nicht vorbei
Eigenwerbung!Barbara Keller, Sieht so eine Mörderin aus?
Kanzlei Hoenig