sitemap
Startnext Hexenberg Theater Kanzlei Hoenig
der Möhrenkiller
zur Startseite
Mitfahrgelegenheit, blablacar

berlinkriminell.de
krimirezension ab 2003-2013

 

Robert Harris
"Ghostwriter"
Heyne Verlag 02.2010
ISBN-10: 3453503805
8,95 €

Happy Ghostwriting

von Barbara Keller


Der Londoner Ghostwriter, nennen wir ihn, 'Mister X' hat den Top-Job. Eine viertel Millionen Dollar für die Erstellung der Biografie des britischen Ex-Premiers. Der Haken daran: 'Mister X' tritt die Nachfolge eines kürzlich unter mysteriösen Umständen verunglückten Ghostwriters an und die 600 Seiten Vita sollen in nur fünf Wochen fertig sein. Die erste 'Bombe' platzt, als sein Auftraggeber durch gezielte Denunziation als Kriegsverbrecher im Zusammenhang mit dem Kiddnapping und der Auslieferung von vier angeblichen Terroristen an den amerikanischen Geheimdienst enttarnt wird. Durch einen Zufallsfund kommt der an Politik völlig desinteressierte 'Mister X' dem mutmaßlichen Doppelleben seines Auftraggebers auf die Spur und gerät damit in gefährliche Fahrwasser...

'Mister X' führt ein blass konturiertes Privatleben hinter den von ihm verfassten Biografien. Memoiren von Stars und Sternchen, denen er seine Stimme, seine Kunst der sprachlichen Imagination leiht. Als ihm sein Agent Rick den neuen Job für die New Yorker Rhinehart Publishing Inc. vermittelt, setzt 'Mister X' gerade wieder eine Beziehung in den Sand.

Besser: Der neue Auftrag ist der letzte Grund des Scheiterns seiner Beziehung zu einer Frau, die sich politisch engagiert. Dass 'Mister X' ausgerechnet für den 'Pop-Präsidenten' Adam Lang die Memoiren schreiben wird, versetzt seiner Beziehung den Todesstoß.

'Mister X' schnürt wenig gerührt sein Köfferchen und lässt sich hilfsweise beeindrucken von dem Luxus, den sein neues Arbeitsdomizil ihm bietet. Auf einem Grundstück auf Martha's Vineyard in Neuengland, einer idyllischen Insel, 250 Kilometer nordwestlich von New York (USA) gelegen.

Die Abgeschiedenheit, die Abschottung durch die Hochsicherheitsmaßnahmen und der enorme Zeitdruck, unter dem das Projekt steht, lassen 'Mister X' jedoch nicht viel Spielraum für angenehme Freizeitgestaltung. Einer Woche Interview mit dem Ex-Premier Adam Lang soll die Abfassung der Memoiren in nur vier Wochen folgen.

Doch Ex-Premier Adam Lang, der willig kooperiert und vor seinem Ghostwriter eine gefällige Story seiner Vita ausbreitet, wird just in diesem Augenblick das Opfer einer Denunziation seines ehemaligen Kabinettsmitgliedes. Lang soll das Kidnapping und die Auslieferung von vier britischen, mutmaßlichen Terroristen in Pakistan an den amerikanischen Geheimdienst betrieben haben. Der Internationale Gerichtshof in Den Haag ermittelt. Eine Verhaftung scheint wahrscheinlich.

Langs Biografie soll nun auf Wunsch des US-amerikanischen Verlags mit einem Statement zu diesen Anschuldigungen als Einstieg beginnen. Doch dazu müsste 'Mister X' etwas mehr von seinem Auftraggeber wissen. Tatsächlich erfährt der in dem Buch namenlos gebliebene Ghostwriter tatsächlich bald etwas mehr über den chamäleonhaften Adam Lang. Doch das nicht unbedingt zu seinem eigen Heil...

Fazit: Spannender Politthriller mit Verschwörungsnote, der den Stoff für den gleichnamigen Film des Regisseurs Roman Polanski hergab. 'Ghostwriter' wurde auf der Berlinale mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet.


Info über den Autor Robert Harris
Info über den Regisseur Roman Polanski



der Möhrenkiller
Eigenwerbung!Barbara Keller, Sieht so eine Mörderin aus?
Kanzlei Hoenig