sitemap
Startnext Hexenberg Theater Kanzlei Hoenig
der Möhrenkiller
zur Startseite
Mitfahrgelegenheit, blablacar

berlinkriminell.de
krimirezension ab 2003-2013

 

Garry Disher
"Beweiskette"
Unionsverlag 02.2009
ISBN-10: 3293004016
22,90 €

Kinderspiel

von Barbara Keller


Waterloo, Südaustralien. Der Held ist für einen Monat in Urlaub. Dabei würde Kommissar Challis sicher viel lieber mit seinen Kollegen in Waterloo Kriminellen das Handwerk legen, als gemeinsam mit seiner Schwester Meg den Tod seines alten, kranken Herren zu begleiten und abzuwarten. Neben einem Fall von Kindesentführung in Waterloo, den Challis nur per Telefon zu verfolgen mag, quält ihn alsbald auch ein unaufgeklärter Todesfall in der eigenen Familie, die berüchtigte 'Leiche im Keller'...

Während seiner Abwesenheit hütet Sergeant Ellen Destrys das Haus ihres Chefs. Die schöne, kluge Kollegin bekleidet stellvertretend unterdessen auch seinen Posten. Das könnte für die couragierte Frau ein leichtes Heimspiel sein, wären da nicht die Verwicklungen um eine ominöse Kindesentführung und die mangelnde Kooperation ihrer männlichen Kollegen und Vorgesetzten.

Es beginnt mit dem Kidnapping der zehnjährigen Katie Blasko. Das Mädchen wird auf dem Heimweg von der Schule von einem Herrn, der sich betrügerisch als Arzt autorisiert, entführt. Viel zu spät, erst 24 Stunden nach Verschwinden der Kleinen, erstatten die leichtsinnigen, mit sich selbst beschäftigten Eltern Anzeige.

Bald glaubt Ellen Destrys, einem Serientäter auf den Fersen zu sein. Auch hält sie die tatsächliche Existenz eines Pädophilenrings für nicht ausgeschlossen. Doch als Destrys ihre Ermittlungen intensivieren will, boykottieren sie Kollegen, wird sie von Vorgesetzten ausgebremst.

Die dringend benötigte Hilfe von Seiten Challis erwartet Ellen Destrys vergeblich. Plötzlich steht auch Challis baldige Rückkehr in den Dienst in Frage. Denn ein alter, bislang als Suizid gehandelter Todesfall in der eigenen Familie des begnadeten Ermittlers scheint sich als Verbrechen entpuppen.

Fazit: Klassischer Disher. Die Ermittler Challis und Destrys stöbern in Serie nicht nur 'outdoor' verderblich verwerflich Hiesiges auf, um es dem gleißenden Tageslicht der weiß-australischen Krimirealität auszusetzen.


"Garry Disher, 1949 geboren, wuchs im ländlichen Südaustralien auf und lebt an der Südküste in der Nähe von Melbourne. Er schreibt Romane, Kurzgeschichten, Kriminalromane und Kinderbücher. Sein Roman »The Sunken Road« wurde für den Booker-Preis vorgeschlagen. »Drachenmann« war auf der Auswahlliste für den wichtigsten australischen Krimipreis, den Ned Kelly Award. Disher gewann zudem zweimal den Deutschen Krimi Preis." (... sagt der Unionsverlag)

der Möhrenkiller
Eigenwerbung!Barbara Keller, Sieht so eine Mörderin aus?
Kanzlei Hoenig