sitemap
Startnext Hexenberg Theater Kanzlei Hoenig
der Möhrenkiller
zur Startseite
Mitfahrgelegenheit, blablacar

berlinkriminell.de
krimirezension ab 2003-2013

 

Sabine Kornbichler
"Der gestohlene Engel"
Knaur 02.2008
ISBN-10: 3426662086
16,95 €

Sackgasse

von Barbara Keller


Im Tal der Tränen: Für die Frankfurter Rechtsanwältin Sophie Harloff kommt es dick. Gerade im Begriff, die Trennung von ihrem langjährigen Traumpartner Peer zu realisieren, konfrontiert ihre beste Freundin Ariane sie mit einer weiteren Katastrophe. Ariane ist lebensgefährlich erkrankt, ihr nahes Ende greifbar. Als Ariane sie um den Gefallen bittet, den wahren Vater ihrer erst acht Jahre alten Tochter Svenja zu finden, greift Sophie hastig nach diesem rettenden Strohhalm namens Ablenkung und gerät mit ihrer Recherche geradewegs vom Regen in die Traufe…
Als Sophie Harloff sich mit ihren langjährigen Wiesbadener Freundinnen Judith und Ariane turnusmäßig und dieses Mal im Hotel Falkenstein trifft, hofft sie, bei einem ausgelassenen Wochenende ihrem beruflichen Alltag, vor allem aber ihren privaten Problemen zu entfliehen.

Peer, ihr Mann und Traumpartner, hat eine Neue und ist im Begriff, aus der gemeinsamen Wohnung auszuziehen. Nach dem Wochenende mit den Freundinnen wird Sophie einen dreiwöchigen Aufenthalt in einem Kloster an der Mosel und dann die für dieses Leben noch ausstehende Weltreise antreten. - Anders als geträumt nun ohne Peer. Die Zeichen stehen auf eklatanten Bruch und Neuanfang.

Doch dann kommt alles ganz anders. Denn bereits beim ersten gemeinsamen Frühstück der drei Freundinnen eröffnet Ariane, sie sei ernsthaft an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt. Ihre Lebenserwartung liegt bestenfalls noch bei ein paar Monaten.

Angesichts des Todes will Ariane nun nicht mehr mit bislang missliebigen Wahrheiten zurückhalten: ihr Exmann Lucas, so sagt sie, sei nämlich nicht der leibliche Vater ihrer achtjährigen Tochter Svenja, wie allseits gedacht. Sondern eine Zufallsbekanntschaft vom Sylter Strand, ein Unbekannter, der im Sand eine filigran gearbeitete Figur, einen Schutzengel, zurückließ.

Ariane gibt Sophie auf, den Mann zu finden. Sophie, die unter der Trennung leidet wie ein Tier, stürzt sich mit Eifer auf die Recherche. Über die sympathische Antiquitätenhändlerin Elfriede Günther und den alten Goldschmied Schanz findet Sophie tatsächlich den Auftraggeber des seltsamen Glücksbringers heraus.

Doch dann wird in ihre Wohnung eingebrochen, beim Goldschmied Schanz brennt die Werkstatt und jemand scheint Sophie zu beschatten. Während ihre Freundin Ariane die Zeit davonrennt und zusehends weniger wird, trifft Sophie auf weitere Wahrheiten. Wahrheiten ohne deren Kenntnis es sich vielleicht ruhiger gelebt hätte…

Fazit: Krimi von raffiniertem Tiefgang. Mehr davon!
"Sabine Kornbichler, 1957 in Wiesbaden geboren, wuchs an der Nordsee auf. Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre in Hamburg arbeitete sie mehrere Jahre als Beraterin in einer Frankfurter PR-Agentur. Sie lebt und arbeitet heute als Autorin in Berlin. Gleich ihr erster Roman, "Klaras Haus", war ein großer Erfolg. Es folgten die Romane "Steine und Rosen", "Majas Buch" , "Annas Entscheidung" ,"Nur ein Gerücht" und "Im Angesicht der Schuld" sowie der Kurzgeschichtenband "Vergleichsweise wundervoll."
(... sagt der Knaur Verlag)


der Möhrenkiller
Eigenwerbung!Barbara Keller, Sieht so eine Mörderin aus?
Kanzlei Hoenig