sitemap
Startnext Hexenberg Theater Kanzlei Hoenig
der Möhrenkiller
zur Startseite
Mitfahrgelegenheit, blablacar

berlinkriminell.de
krimirezension ab 2003-2013

 

Cathi Unsworth
"Die Ahnungslose" *
Distel Verlag 2007
ISBN-10: 3923208820
14,80 €

Weirdo - der Sonderling

von Barbara Keller


"... abgeschlachtet wie ein Schwein", titeln die Londoner Bunten am Tag nach dem gewaltsamen, mysteriösen Ableben des Erfolgsregisseurs Jon Jackson, der gerade mit seinem Thriller "Bent" einen Hit landete. Die drei Produzenten des Kulturmagazins "Lux" sind geschockt. Denn kaum ist ihnen ein Exklusivinterview mit dem angesagten Mann gelungen, gehen die Interviewmitschnitte ans Scotland Yard. Doch das wird nicht ihr einziges Trauma bleiben...
Diana Kemp, Barry Hudson und Neil Bambridge sind ein ehrgeiziges Grüppchen Londoner Blattmacher. Mit ihrem Kulturmagazin "Lux" hoffen sie, Qualität und Erfolg jenseits des Mainstream zu vereinen. Dass die Geschäftsteilhaber sich dabei gelegentlich gegenseitig das Wasser abgraben, das kommt vor und ist Teil der Spielwiese.

So düpiert beispielsweise Neil Bambridge seinen Kompagnon Barry Hudson, indem er hinter seinem Rücken dessen sehnsüchtig erwartetes, kürzlich anberaumtes Interview mit Jon Jackson abgreift. Jon Jackson, der mit seinem Film "Bent" einen Publikumshit landete, ist derzeit der angesagteste Starregisseur.

Doch bevor es zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen den Beiden kommen kann, segnet Jon Jackson unfreiwillig das Zeitliche auf eine höchst grausame Art und Weise. Aber das Zerwürfnis der Geschäftspartner ist damit keineswegs ganz aus der Welt. Denn Neil, der als Interviewer Jon Jackson als Letzter lebend sah, macht um seine Gespächsmitschnitte ein seltsames Gewese.

Journalistin und Geschäftspartnerin Diana Kemp (26), eine schrille Dame im Gothic Style, hält sich zunächst aus allem heraus. Als sie jedoch während eines Exklusivinterviews mit Newcomer-Autor Simon Everill ihr Herz zu verlieren glaubt, gerät auch sie exemplarisch in den Strudel der gefährlichen Ereignisse.

Fazit: Die gefühlte Wirklichkeit übertrifft das Verbrechen als Kunstfigur zweifellos um Längen. Der Stoff aus dem die Albträume hierzu sind, findet Autorin Cathi Unsworth mit ihrem Debütkrimi auf dem flachen Norfolker Land, wo sich Fuchs und Hase "Gute Nacht" sagen. Zum Ausbruch kommt die faule Saat in Unsworth Krimi jedoch erst zünftig in London. 'berlinkriminell.de' hofft auf eine baldige Übersetzung von dem in diesem Juli erschienen Krimi "The Singer". Einem weiteren saftig authentischen London-Krimi.

"Cathi Unsworth began her journalistic career at 19 while still studying at the London College of Fashion. Headhunted by Melody Maker, she worked there as a freelance feature writer/reviewer for several years before joining Bizarre magazine. Her own writing is inspired by the late Derek Raymond, whom she met when she interviewed him for Melody Maker and who encouraged her to follow the crime-writing path. She is the editor of London Noir, a collection of London crime stories published by Serpent’s Tail. Her debut novel, The Not Knowing, was published by Serpent’s Tail in 2005 and her second novel, The Singer, will be published in 2007. She lives in London." (... sagt ‘Serpent’s Tail)

der MöhrenkillerCathi Unsworth: Die Ahnungslose
Eigenwerbung!Barbara Keller, Sieht so eine Mörderin aus?
Kanzlei Hoenig