sitemap
Startnext Hexenberg Theater Kanzlei Hoenig
der Möhrenkiller
zur Startseite
Mitfahrgelegenheit, blablacar

berlinkriminell.de
krimirezension ab 2003-2013

 

Daniel Himmelberger, Saro Marretta
"Der Tod kennt keine Grenzen"
Pendragon Verlag 02.2006
ISBN: 3-86532-041-4
9,90 €

Kommissar Zufall

von Barbara Keller


Es ist kurz vor Weihnachten, als Toppermittler Beppo Volpe ins Strippen verregnete Bern kommt. Fortgelobt aus Neapel, wo er den Geldwäschermafiosi schon allzu dicht auf den Versen war. Auf dem Bahnhof von Bern erwarten ihn eine langbeinige Blondine (seine neue Chefin, Katharina Tanner) und, wie zunächst befürchtet, jede Menge schweizer Kurzweil. - Doch dann verschwindet der Rektor der Berner Universität, um als Leiche in Santiago de Chile wieder aufzutauchen.
Auch im beschaulichen, von der hinreißend blauen Aare durchflossenen Bern gibt es allerlei Anlass für Mord und Totschlag. Zum Beispiel an der Universität, in der skurrile Experten aller Herren Länder und ehrgeizige Pedanten hiesigen Couleurs sich die Klinke in die Hand geben (müssen).

Rektor, Professor Dr., Hans Lutz gehört zu den Letzteren. Kurz vor seiner Pensionierung kommt er auf die grandios gehässige Idee, die Legitimationen der ausländischen Kollegen noch einmal abzuklopfen. Dabei stolpert er über die Papiere des chilenischen Professors Hernando Gómez, Dozent für Hispanik. Mit einer teuer angekauften Lupe studiert Professor Lutz Zentimeter für Zentimeter ein Zertifikat, das ihm zunehmend link erscheint.

Ermittler Beppo Volpe, nimmt als Strandgut eines europäischen Förderprogramms derweil das Puppenhaus Bern nicht allzu ernst. Er verliebt sich in die südamerikanische Schöne Ana Sánchez, telefoniert mit seiner Mama oder tauscht mit ihr angeregt SMS. - Als der nassforsche Professor Lutz in Santiago de Chile auf offener Straße entleibt wird, sitzt Beppo Volpe - ohne es zu ahnen - bereits auf der lebhaft sprudelnden Informationsquelle.

Votum: Ein 156 Seiten schwerer, unbedarfter Schnellkrimi, in dem liebgewordene Klischees 'in Sumo' liegen und Kommissar Zufall galant das Verbrechen klärt. – Das Paperback passt perfekt in die Jeans. Fahr mal wieder S-Bahn!


"Daniel Himmelberger lebt als Autor und Musiker in Bern. Er veröffentlichte u. a. den Krimi "Der Straßenmörder" und CDs, zuletzt "Blues and Ballads". - Saro Marretta wurde in Sizilien geboren und lebt ebenfalls in Bern. Er schrieb den Bestseller "Das Spaghettibuch" sowie mehrere Kurzkrimis und Romane."(sagt der PENDRAGON Verlag)


der MöhrenkillerHimmelberger/Marretta: Der Tod kennt keine Grenzen
Eigenwerbung!Barbara Keller, Sieht so eine Mörderin aus?
Kanzlei Hoenig