sitemap
Startnext Hexenberg Theater Kanzlei Hoenig
der Möhrenkiller
zur Startseite
Mitfahrgelegenheit, blablacar

berlinkriminell.de
krimirezension ab 2003-2013

 

Jilliane Hoffman
"Morpheus"
Wunderlich (Rowohlt) September 2005
ISBN: 3-8052-0774-3
19,90 €

Bloody Snuffing in Miami

von Barbara Keller


Gerade noch freut sich die Fizestaatsanwältin und Topermittlerin C. J. Townsend bester Rekonvaleszenz und eines glücklichen Privatlebens mit Special Agent Dominick Falconetti. Die Heiratsvorbereitungen liegen in den letzten Zügen und die grausamen Cupido-Morde beginnen allmählich ihren Schrecken zu verlieren. Der geschmeidige Geschäftsmann William Bantling, elffacher Frauenmörder, sitzt als einer der 44 Todeskandidaten im Staatsgefängnis von Florida. Alles bestens möchte man meinen. Doch dann setzt eine beunruhigende Serie von Polizistenmorden ein, die erneut in abseitige Abgründe blicken lässt.

Es ist Weihnachten 2003, ein wildgewordener Serienmörder bindet "brasilianische Krawatten" genannte Schleifen in die Zungen seiner Opfer und "C. J." geht traurig verlassen, mutterseelenallein mit einer Schrotflinte und der Akte des Mörders Joey Frison durch die Dunkelheit nach Hause. C. J. Townsend, alias Chloe Larson, hütet ein gefährliches Geheimnis um dessen Willen sie sogar die Trennung von Dominick in Kauf nimmt.

Zuerst glaubt C. J. noch an eine Überreaktion ihrerseits. Was sollte der Mord an dem als stur und respektlos beschriebene Polizeibeamten Victor Chavez mit dem erledigten Cupido-Fall zu tun haben? Doch nach weiteren fünf bestialischen Morden an Polizeibeamten, die alle um "ihr" Geheimnis wissen, ist sich C. J. sicher: auch sie steht auf dem überlasteten Terminkalender des Serienkillers.

Währenddessen hat Dominick Falconetti im Kampf um die Liebe von C. J. die Waffen gestreckt. Zu viele Geheimnisse, zu wenig Vertrauen. Er verlässt ihr gemeinsames Liebesnest mit der tauben Basset-Hündin und Kater Tibby, um sich in seine Arbeit zu stürzen. Ganz zufällig leitet Falconetti die 20 Mann starke Task Force "Morpheus". Morpheus, so nannte eine aufgeregte Reporterin den Cop-Killer und gab dem Fall damit unbeabsichtigt seinen Namen.

Noch glaubt auch Falconetti an einen brutalen Krieg der Drogenbosse, die Bemühungen der Task Force "Impact" mit der von "Morpheus" auf einen Nenner bringen zu können. Selbst die brisanten Eröffnungen des Serienkillers William Bantling lassen Falconetti nicht von dem einmal eingeschlagenen Ermittlungspfad abweichen. - Bis Freund und Kollege Manny ihn mit einem Tipp auf eine andere Spur bringt. Gerade noch rechtzeitig.

Fazit: Spannender, typisch amerikanischer Psycho- und Gerichts-Thriller. Ohne bereitgehaltene Beruhigungsmittel nichts für nervenschwache Krimifreunde. Ex-Fizeanwältin Jilliane Hoffman plaudert aus der Schule des Justizalltags, lässt dem Leser nur wenig Hoffnung - aber dem Übeltäter ein Schlupfloch der Wiederkehr.


Jilliane Hoffman war stellvertretende Staatsanwältin in Florida und unterrichtete jahrelang im Auftrag des Bundesstaates die Spezialeinheiten der Polizei - von Drogenfahndern bis zur Abteilung für Organisiertes Verbrechen - in allen juristischen Belangen.

der MöhrenkillerJillaine Hoffmann: Morpheus
Eigenwerbung!Barbara Keller, Sieht so eine Mörderin aus?
Kanzlei Hoenig