sitemap
Startnext Hexenberg Theater Kanzlei Hoenig
der Möhrenkiller
zur Startseite
Mitfahrgelegenheit, blablacar

berlinkriminell.de
krimirezension ab 2003-2013

 

R. Hültner/B. Wiedemann
"Inspektor Kajetan"
DVA Verlag 05.2011
ISBN-13: 978-3421044211
24,99 €

R. Hültner | B. Wiedemann: Inspektor Kajetan...

von Barbara Keller


München 1918. Ein Kriminalkommissar versucht, seinem Job nachzukommen. Mord durch Brandstiftung lautet die vorläufige Diagnose. Der mutmaßliche Täter ist Journalist und flüchtig. Als Kommissar Kajetan die Leiche des angeblichen Mörders findet, steckt der politisch abstinente Mann bereits mitten in Revolutionswirren der bayerischen Republik. Juristische 'Normalitäten' sind auf den Kopf gestellt, Ermittlungen höchst unerwünscht. Ein Cartoon von Robert Hültner (Text) und Bernd Wiedemann (Grafik)...
1993 startete Autor Robert Hültner seine Krimireihe mit der Hauptfigur des Inspektors Kajetan. Der während der Weimarer Republik, den 'Goldenen Zwanzigern', als Kriminalkommissar agierende Held hat seine liebe Not, seine Vorstellung von Recht und Ordnung umzusetzen. Denn seit die Alliierten die Abdankung des deutschen Kaisers erzwangen, stellt, nach einer halbherzigen Revolution, eine zunehmend ratlose Regierung in einem krisengeschüttelten Nachkriegsdeutschland mal mehr mal weniger die Macht dar.

1995 erschien Hültners zweiter Kajetan-Krimi. Ein Paperback, das in Sachen historische Aufklärung über die vor 93 Jahren heimtückisch versenkte, bayerische Räterepublik von Aufschluss ist. Im Zentrum des Krimis steht die Ermordung des Präsidenten Kurt Eisner. In den Sog um diese Machenschaften gerät der ahnungslose Polizeimann Kajetan, als er unbeirrt durch die unsicher gewordenen Verhältnisse dem gewaltsamen Tod eines alten Mannes nachgeht. Der Fall weitete sich, sozusagen, aus.

Gemeinsam mit dem rührigen Bernd Wiedemann hat Robert Hültner seinen Bucherfolg von 1995 noch einmal als Cartoon, als 'Graphic Novel', herausgebracht. Wenig Text, viel Zeichnung, jede Menge 'Aha'....


"Robert Hültner wurde 1950 in Inzell geboren. Er arbeitete unter anderem als Regieassistent, Dramaturg, Regisseur von Kurzfilmen und Dokumentationen, reiste mit einem Wanderkino durch kinolose Dörfer und restaurierte historische Filme für das Filmmuseum. Für seine Inspektor-Kajetan-Romane wurde er vielfach ausgezeichnet, unter anderem zweimal mit dem Deutschen Krimipreis und mit dem renommierten Glauser-Preis. Robert Hültner lebt in München und in einem Bergdorf in den südfranzösischen Cevennen."

"Bernd Wiedemann, geboren 1970, ist einer der vielseitigsten Zeichner und Illustratoren des Landes. Neben seinen freien künstlerischen Arbeiten ist er Comic- Kinderbuch- und Sachbuchillustrator, hat als Wandmaler gearbeitet und wissenschaftliche Zeichnungen gefertigt. Bernd Wiedemann lebt bei München."  (... sagt der DVA Verlag)


der Möhrenkiller
Eigenwerbung!Barbara Keller, Sieht so eine Mörderin aus?
Kanzlei Hoenig