sitemap
Startnext Hexenberg Theater Kanzlei Hoenig
der Möhrenkiller
zur Startseite
Mitfahrgelegenheit, blablacar

berlinkriminell.de
krimirezension ab 2003-2013

 

Sabine Klewe
"Schattenriss"
Gmeiner-Verlag August 2004
ISBN 3-89977-617-8
9,90 €

Tödliche Hörigkeit

von Barbara Keller


Düsseldorfer Südfriedhof. Fotografin Katrin Sandmann ist auf Motivsuche. Am nächsten Tag liest sie in der Zeitung von einem Todesfall, der sich just zu diesem Zeitpunkt dort ereignet haben soll. Zwischen dem Foto, das sie entwickelt und dem, das die Polizei vom Tatort veröffentlicht, gibt es jedoch einen wesentlichen Unterschied: etwas fehlt.

Die friedlichen Zeiten, so es sie je gegeben hat, auf deutschen Friedhöfen sind vorbei. Hat sich der stadtlärmmüde Städter bisher gern und arglos auf die stillen, waldigen, letzten Orte zurückgezogen, darf er dort seit längerem auf alles gefasst sein.

Gemeint sind nicht die an Grabsteine gelehnten Nacktsonnenbader, ungenierten Liebespärchen, Federball spielenden oder Rotwein trinkenden Studenten, gemeint sind Raub, Überfall und Mord. Nun auch auf der "Insel der Seligen". Der Friedhof ist auf dem Schlachtfeld der täglichen Händel angekommen.

Sabine Klewe zollt diesem schillernden Aspekt des Friedhofslebens in ihrem Debütroman "Schattenriss" die ihm gebührende Aufmerksamkeit. Es geht um einen Mord. - Nein, es geht zunächst um eine Tote. Eine Schülerin liegt mit aufgeschnittenen Pulsadern auf dem Friedhof des Düsseldorfer Südfriedhofs. Alles deutet auf einen tragischen Jugendselbstmord hin.

Katrin Sandmann ist Fotografin. Sie hält sich kurz vor der Zeit des Tatgeschehens am Tatort auf, fotografiert ihn auch. Auf einem der Fotos macht sie später eine wichtige Entdeckung.

Die Fotografin beginnt - zum Leidwesen von Hauptkommissar Klaus Halverstett - auf eigene Faust zu ermitteln. Sie fühlt sich den Eltern des toten Mädchens auf seltsame Art verpflichtet. Schließlich gerät Katrin Sandmann durch ihre Recherche selbst in Lebensgefahr und kommt einem Rätsel auf die Spur, das ihr eigenes Seelenleben seit der Schulzeit überschattet: der angebliche Selbstmord einer Schulfreundin.

"Schattenriss" gehört zu den neun Themen-Krimis, die der Gmeiner-Verlag zum Herbst neu herausbringt. Auch "Schattenriss" ist einer der gern gelesenen Gmeiner-Schnellkrimis, deren Buchstaben sich mühelos an einem verlängerten Leseabend über die Netzhaut schieben lassen.

Sabine KLeweSabine Klewe (*1966). Selbständige Literaturübersetzerin, Dozentin in Düsseldorf. Sie veröffentlichte bereits zahlreiche Kurzkrimis. Ihre Vorliebe: psychologisch-intelligente Spannungsliteratur.



der MöhrenkillerS. Klewe: Schattenriss
Eigenwerbung!Barbara Keller, Sieht so eine Mörderin aus?
Kanzlei Hoenig