sitemap
Startnext Hexenberg Theater Kanzlei Hoenig
der Möhrenkiller
zur Startseite
Mitfahrgelegenheit, blablacar

berlinkriminell.de
krimirezension ab 2003-2013

 

Joe R. Lansdale
"Rumble Tumble" *
Shayol Verlag 08.2007
ISBN: 978-3-926126-68-9
12,90 €

Durchmarsch Infernale

von Barbara Keller


Die Texaner Hap und Leonard, bekannt aus "Wilder Winter", haben schon wieder für eine betörende, rauhe Schöne die Kastanien aus dem Feuer zu holen. Um deren Tochter Tillie aus den Klauen der Bandito Supremes in einem Drogenlage südlich der mexikanischen Grenze zu eisen, bedarf es nicht nur einiger lauer Warnschüsse.
Man muss sie einfach mögen, die Texas-Haudegen Hap Collins und Leonard Pine. Hap, der als Ex-Soziologiestudent und Altachtundsechziger nun als Rausschmeißer in einem Nachtclub arbeitet und das schwarze Muskelpaket Leonard. Letzterer ein überzeugter Vietnamveteran und schwul. Beide bewegt die Loyalität zu ihren Musen und die absolute Treue zueinander.

Dieses Mal, Hap ist an einem Tiefpunkt seines Lebens angekommen und wohnt nach der Zerstörung seines Hauses durch einen Tornado bei Leonard, müssen die unzertrennlichen Freunde eine junge Frau namens Tillie aus den Klauen der Oklahoma-Mafia befreien. Tillie ist Bretts Tochter, Haps aktueller Flamme. Ein labiles, drogenabhängiges Ding, das 'zur Strafe' auf einer Farm in Mexiko den Kriminellen des Syndikats zu Willen sein muss.

Tillie ruft händeringend ihre Mutter Brett um Hilfe. Brett ist ein roter, schwer attraktiver Feger, der sich seines letzten Partners, eines gewalttätigen Kerls, mittels Totschlag final entledigte. Und es scheint, der Königsweg zu ihrem Herzen führt auf geradem Weg durch die Hölle. Ergo: Hap als Kavalier hat keine Wahl und Leonard muss mit.

Als Trio Infernale machen die Drei sich auf den Weg, Tillie 'da rauszuholen'. Bewaffnet bis an die Zähne geht es ab nach Hootie Hoot und auf die mexikanische Drogenfarm. In die Höhle des Löwen des mächtigen Mafia-Kings von Oklahoma, Billy Joe James. Als Sinnspruch dieses schier aussichtslosen Unternehmens dürfte der im zweiten Drittel des Krimis fallende Satz gelten: "Was wir jetzt vorhaben, hat mit Notwehr nichts mehr zu tun. Wir suchen die Konfrontation."

Fazit: Ein absolut unterhaltsamer, spannender Krimi! Zwei dem Klischee spottende 'harte Kerle' räumen auf. Jedenfalls partiell, soweit wie nötig und möglich. - Und Vorsicht! Dieser Krimi ist in keiner Weise 'pc'!

"Joe R. Lansdale hat über zwanzig Romane und zweihundert Stories in den Genres Krimi, Horror und Western verfasst und zahlreiche Anthologien herausgegeben. Er wurde mit dem British Fantasy Award, dem American Mystery Award, dem Edgar Award und sechsmal mit dem Bram Stoker Award ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie in Nacogdoches, Texas." (... sagt der SHAYOL Verlag)

der MöhrenkillerJoe R. Lansdale: Rumble Tumble
Eigenwerbung!Barbara Keller, Sieht so eine Mörderin aus?
Kanzlei Hoenig