sitemap
Startnext Hexenberg Theater Kanzlei Hoenig
der Möhrenkiller
zur Startseite
Mitfahrgelegenheit, blablacar

berlinkriminell.de
krimirezension ab 2003-2013

 

Garry Disher
"Schnappschuss"
Unionsverlag 07.2006
ISBN: 3-293-00363-X
19,90 €

Der Gärtner ist immer der Mörder

von Barbara Keller


Eine kaputte Ehe, zwei psychopathe Golfveteranen, ein aussichtsreicher Seitensprung, viel Geld, viel Ehre: Kommissar Challis, der in Liebesdingen selbst am Rand von Abgründen wandelt und neuerdings mit der unglücklich verheirateten Kollegin Ellen Destry schäkert, hat den Mord an der Schwiegertochter seines Chefs aufzuklären und muss dabei weitere schwere Verluste hinnehmen: darunter den Tod seiner noch nicht zur Ex erklärten Freundin, der Reporterin Tessa Kane.

Kommissar Hal Challis dreht gerade bürokratische Däumchen, als ihm die Nachricht vom Mord an der Schwiegertochter seines Chefs Superintendent McQuarrie ins Haus flattert. Janine McQuarrie wurde von einem Duo Auftragsmörder auf einem einsam gelegenen Grundstück an der Westernport Bay ermordet. Ihre sechsjährige Tochter Georgia, die sie dabeihat, entkommt den Blutburschen, denn: die Munition ist alle.

Challis, der selbst auf eine kaputte Ehe mit, wenn man so sagen darf, 'mehr als desaströsem Ausgang' zurüblickt, sieht sich nun mit den Unterwäschegeschichten der McQuarries konfrontiert und mit den steten Einmischungsversuchen seines Chefs. Der will verständlicherweise Gerede und Verdächtigungen von seiner Familie fernhalten.

Das wird schwer. Denn die McQuarries waren Neueinsteiger in der Swingerszene. Und Janine, die ihrem Mann nur widerwillig in dieses Abenteuer folgte, hatte mit dem Handy einige prekäre Fotos nicht nur geschossen, sondern auch anonym an die Abgelichteten, darunter ihren eigenen Mann, gesandt.

Natürlich spielt auch die Presse in Form der aufdringlichen aber gewitzten Tessa Kane eine erste Geige in dieser Posse. Kane, eine Verflossene des schweigsamen Challis, der sich auf keine feste Bindung mehr einlassen kann, seit seine Frau Kitty im Knast Selbstmord beging, hat beste Verbindungen in die ersten Ränge der Ermittlungsbehörden: ihren Ex Challis. Irgendwann hält auch sie die entlarvenden Fotos in der Hand.

Allerdings nützt das der Enthüllungsreporterin nicht viel, denn wenig später fällt auch sie dem gnadenlosen Golfveteran Vyner in die Hände. Wer hinter den blutigen Aufträgen steckt, bleibt jedoch dunkel. Handelt es sich um die Erpressungsgeschichte eines prominenten Swingerclubbesuchers? Hat Robert McQuarrie, Börsenmakler und Chef einer Investmentfirma, selbst seine Frau getötet? Oder wurde Janine McQuarrie fataler Weise das Opfer einer schicksalhaften
Verwechslung, das sie für die in einem Zeugenschutzprogramm untergetauchte Informantin Christina Taylor sterben ließ?

Das Szenario in "Schnappschuss", ein in der schicken weißen Oberschichtwelt angesiedelter Krimi, erinnert an die guten neumodernen amerikanischen Krimis. - Der Überfluss, der Überdruss, das Wildern in fremden Gärten aus langer Weile. Aber dann bringt
Autor Disher doch auch eine Spur Politik ins Spiel. Kein leichtes Unterfangen, dem Mister Zufall schließlich ein wenig auf die Sprünge helfen muss.

Gute Idee, eine Streife Positivfahnder in die Spur zu schicken, denen die nervösen Kriminellen wie auf Bestellung ins Netz gehen. Trotzdem: ein Klassiker, spannend bis zum Schluss!


"Garry Disher, 1949 geboren, wuchs im ländlichen Südaustralien auf und lebt an der Südküste in der Nähe von Melbourne. Er schreibt Romane, Kurzgeschichten, Kriminalromane und Kinderbüer. Sein Roman "The Sunken Road" wurde fü den Booker-Preis vorgeschlagen. "Drachenmann" war auf der Auswahlliste fü den wichtigsten australischen Krimipreis, den Ned Kelly Award. Disher gewann zudem zweimal den Deutschen Krimi Preis." (... sagt der Unionsverlag)


der MöhrenkillerGarry Disher: Schnappschuss
Eigenwerbung!Barbara Keller, Sieht so eine Mörderin aus?
Kanzlei Hoenig