sitemap
Startnext Hexenberg Theater Kanzlei Hoenig
der Möhrenkiller
zur Startseite
Mitfahrgelegenheit, blablacar

berlinkriminell.de
krimirezension ab 2003-2013

 

Akif Pirinçci
"Der eine ist stumm, der andere ein Blinder"
Rotbuch Verlag 03.2006
ISBN: 3-434-53146-7
22,00 €

Schicht im Schacht 4

von Barbara Keller


Zwei geisteskranke Hobbypornodarsteller mit zweifelhafter Passion lernen sich bei einem feuchten Job kennen und gehen alsbald gemeinsame Wege. Doch wo ein Geistesgestörter wirkt, kann zur gleichen Zeit kein zweiter werkeln. Fazit: Ein Hirnkranker minus einem Hirnkranken gleich: ein Hirnkranker und viele schlimme Folgen.

Passend zur ersten Frühlingshitze lässt der Bonner Autor Akif Pirinςci seinen Lesern einen gehörig verweslichen Gruftgestank und den Mief nie gelüfteter Unterhosen um die Nase wehen. Um die Folgen tragisch fehlgelenkter Psychen und ihre Umtriebe kümmern sich dieses Mal der frisch gegehlte Hauptkommissar Hugo Hoffer mit Waschbrettbauch, und sein etwas gestrig wirkender Chef Richard Claudius.

Letzterer muss allerdings erst einmal aus der Klapse geholt werden. Ja, ja. Natürlich die vielen grausamen Fälle. Aber die 20 Jahre im Zeichen des Schluckspechtes, Scheidung und Sohn Alfie als Junkie ganz Papas Sohn – das fordert natürlich auch seinen Tribut.

It's a mans world. Während Hugh auf den legendenumwobenen Chef mit der Nase für den kriminellen Finger wartet, schnuppert er im Geist noch einmal an den BHs und Bettlaken der Studentinnen, in deren Betten er's schimpansenhaft getrieben.

Auf den Spezialisten für's Grobe wartet neben Hugh aber auch ein tragischer Mord- und Entführungsfall. Zwölf Kinder im Alter von sechs Jahren sind innerhalb relativ kurzer Zeit verschwunden. Nach dem das erste Todesopfer Udo Rinke auftaucht, bildet die hiesige Kripo mit mäßigem Erfolg die Soko "Udo". Nun soll Richard Claudius die Karre aus dem Dreck ziehen.

Und da kommt er auch schon, der Held, Alki Richard Claudius. Und mit ihm die Wende für den Schönling Hugh. Denn bald verbeißt er sich wie sein Chef in den Fall "Udo", vergisst alle Fitness, ergibt sich dem Rotwein und verwahrlost komplett wie Alfie.

Während Hugh und Claudius dem Täter mit abenteuerlichen Methoden und vermittels Zufall doch noch auf die Pelle rücken, verliebt sich Senior Claudius hemmungslos und völlig unprofessionell in die blutjunge, bildschöne Marlies Adel - eine der traurig betroffenen Mütter. Sofort wirft Claudius alle Versöhnungsabsichten mit seiner Ex Erika über Bord. Denn in jedem in die Jahre gekommenen Mann steckt ein potenzieller Vampir.

Votum: Ein Thriller ist ein Krimi mit einem gehörigen Schuss Splatter. Deshalb darf es nicht verwundern: Autor Akif Pirinςci lässt sich den Leser nicht nur an dem durch Bauch- und Kopfschüsse verspritztem Blut laben, sondern gibt ihm Gelegenheit, ausgiebig an den morbiden Sexfantasien aller Beteiligten teilzuhaben und dreht den Penis für seine Fans noch mal kräftig gegen das Rechtsgewinde, damit alle was davon haben. - Sprachlich von gehobener Qualität. Wenn man's mag: ideal.


"Akif Pirinçci wurde 1959 in Istanbul geboren und kam im Alter von neun Jahren nach Deutschland. Seinen großen Durchbruch hatte er mit dem ganz aus der Sicht einer Katze erzählten Krimi Felidae, der 1990 als bester Kriminalroman ausgezeichnet und 1994 für das Kino verfilmt wurde. Seitdem hat Pirinçci die Bestsellerlisten nicht nur in Deutschland, sondern auch in England und Japan erobert. Die bisher erschienenen Romane erzielten eine Gesamtauflage von mehreren Millionen Exemplaren. Akif Pirinçci lebt heute in Bonn." (... sagt der Rotbuch Verlag)


der MöhrenkillerAkif Pirin?ci: Der eine ist stumm, der andere ein Blinder
Eigenwerbung!Barbara Keller, Sieht so eine Mörderin aus?
Kanzlei Hoenig